Poker lernen
Poker Poker

Poker Videos

World Series Of Poker

Stars der Pokerszene

Das Nonplusultra:

Casinos, Online Poker, Pokerzubehör, ...

Online Poker

Online Poker

Online Poker

Poker

Online Poker

Online Poker

  www.pokerstars.com

Texas Hold'em (Texas Holdem) Poker

Texas Holdem ist wohl die am weitest verbreitete Pokervariante, sowohl im hinteren Kämmerchen als auch online im Netz. Dies liegt wohl an der scheinbaren Einfachheit des Spiels.

Die Blinds (Small Blind, Big Blind) bei Texas Holdem Poker:

Bei Texas Holdem gibt es einen sogenannten "Dealer-Button" (Dealer-Knopf), der vor einem der Spieler platziert wird und somit markiert, welcher Spieler im aktuellen Spiel an der Reihe ist, die Karten zu geben. Bevor das Spiel beginnt, entrichtet der erste links vom Dealer sitzende Spieler den "Small Blind", welches der Hälfte des Mindesteinsatzes am Tisch (z. B. $1 in einem $2/$4 Spiel) entspricht. Der zweite links vom Dealer sitzende Spieler entrichtet den "Big Blind", das immer dem Mindesteinsatz am Tisch entspricht ($2 bei einem $2/$4 Spiel). Danach erhält jeder Spieler zwei verdeckte Karten, auch Taschenkarten, Holecards, Pocketcards genannt.

Pre-Flop bei Texas Holdem Poker:

Nachdem jeder Spieler seine Taschenkarten eingesehen hat, kann er nun entscheiden, ob er mit dem Big Blind mitgehen, ihn erhöhen möchte oder aussteigen will. Der BigBlind entspricht dem Mindesteinsatz. D.h. in einem $2/$4 Texas Holdem Spiel würde es den Spieler also $2 kosten, in der ersten Einsatzrunde ("Pre-Flop") mitzugehen. Bei Texas Holdem gibt es die Bietoptionen Bet (Setzen), Call (Mitgehen), Raise (Erhöhen). Desweiteren gibt es Check (Weitergeben) und Fold (Passen, Aussteigen). Welche Optionen wahrgenommen werden können, hängt davon ab, wie der vorherige Spieler reagiert hat. Jeder Spieler kann jederzeit aussteigen. Der erste Spieler der Setzrunde kann entweder weitergeben, setzen (pre-flop auch den BigBlind erhöhen). Nachfolgende Spieler können mitgehen, erhöhen oder aussteigen. Mitgehen bedeutet, den gleichen Betrag zu setzen, den der vorherige Spieler gesetzt hat. Erhöhen bedeutet, den gleichen Betrag wie der vorherige Spieler zu setzen und diesen noch zu erhöhen.

Der Flop bei Texas Holdem Poker:

Am Ende der ersten Einsatzrunde wird der "Flop" aufgedeckt in die Mitte des Tisches gelegt. Der Flop sind die ersten drei Gemeinschaftskarten (Community Cards), die allen Spielern zur Verfügung stehen, um ihr Fünf-Karten-Blatt zu bilden. Jetzt beginnt der Spieler, der links vom Dealer-Button sitzt, mit dem Setzen oder auch Weitergeben. Alle Einsätze und Erhöhungen während dieser Runde können nur in Höhe des unteren Satzlimits gemacht werden (also $2 in einem $2/$4 Spiel).

Die Turn-Karte bei Texas Holdem Poker:

Sobald alle Einsätze in der Flop-Runde gemacht wurden, wird der "Turn" aufgedeckt auf den Tisch gelegt. Der "Turn" ist die vierte Gemeinschaftskarte bei Texas Holdem. Der Spieler, der links vom Dealer-Button sitzt, beginnt wieder mit dem Setzen. In dieser Runde verdoppeln sich die Einsätze vom unteren Satzlimit auf das obere Satzlimit , d.h. in einem $2/$4 Spiel werden die Wetteinsätze auf $4 aufgestockt.

Die River-Karte bei Texas Holdem Poker:

Sobald alle Einsätze in der Turn-Runde gemacht wurden, wird der "River" aufgedeckt auf den Tisch gelegt. Der "River" ist die fünfte und letzte Gemeinschaftskarte bei Texas Holdem. Der Spieler, der links vom Dealer-Button sitzt, beginnt wieder mit den Einsätzen. Es gelten die gleichen Regeln wie in der dritten, vorherigen Einsatzrunde.

Der Showdown bei Texas Holdem Poker:

Wenn am Ende der letzten Einsatzrunde noch mehr als ein Spieler im Spiel ist, zeigt der Spieler, der zuletzt gesetzt oder erhöht hat, sein Kartenblatt zuerst. Wurde in der letzten Runde kein Einsatz gesetzt, zeigt der Spieler, der links neben dem Dealer-Button sitzt, seine Karten zuerst. Der Spieler mit dem besten Fünf-Karten-Blatt gewinnt den Texas Holdem Pot. Haben mehrere Spieler ein gleichwertiges Kartenblatt, dann wird der Pokerpot gleichmäßig unter den Spielern mit den besten Händen aufgeteilt. Die Texas Holdem Regeln besagen, dass alle Kartenfarben gleichwertig sind, daher kommt die Aufteilung von Pötten hierbei häufiger vor als bei anderen Pokervarianten.

Nachdem der Pot ausgeschüttet wurde, kann eine neue Runde Texas Holdem beginnen. Der Dealer-Button wird nun im Uhrzeigersinn zum nächsten Spieler verschoben und neue Karten werden an alle Spieler ausgeteilt.

Seitenanfang

Rechtlicher Hinweis: Online-Poker ist in einigen Ländern illegal. Bitte überprüfen Sie vorher die Rechtslage in ihrem Land, bevor Sie Online-Poker Angebote nutzen.
Impressum | Site Map | Haftungsausschluss | Kontakt | ©2006-2007 by www.poker1x1.de | free-ranking.de avencia.de - Pagerank Anzeige ohne Toolbar Ranking-Hits Toner Druckerpatronen