Poker lernen
Poker Poker

Poker Videos

World Series Of Poker

Stars der Pokerszene

Das Nonplusultra:

Casinos, Online Poker, Pokerzubehör, ...

Online Poker

Online Poker

Online Poker

Poker

Online Poker

Online Poker

 

Tischkapital beim Poker (table stake, table stack)

Nicht ausreichendes Kapital versetzt den Spieler von Beginn an in eine nachteilige Position. Mit zu wenig Kapital kann es sich ein Pokerspieler nicht leisten:

  • zu viele Pots zu verlieren,
  • aggressiv zu spielen.
Er wird ein leichtes Opfer der Mitspieler:
  • Durch seinen niedrigen table stake können die Gegner jedes Spiel schon preflop durch Erhöhungen teuer machen. So daß sich ein Mitgehen mit guter, mittlemäßiger Starthand nicht lohnt.
  • Die Chance, daß sich der Gegner den Pot durch einen Einsatz erkauft, der für den finanzschwachen Spieler ein All-In bedeutet, ist unweigerlich größer, als wenn die Finanzkraft der Spieler am Tisch ausgewogen ist.

Limited Poker:
Das Tischkapital sollte mindestens beim 50 fachen des Small Blind liegen. Nur so ist ein optimales Spiel zu gewährleisten.
Beispiel Limited Texas Holdem (0.02$ / 0.04$):
0.02$ x 50 = 1.00$

No limit Poker:
Das Tischkapital sollte beim 100fachen Big Blind liegen.
Beispiel No Limit Texas Holdem (0.05$ / 0.10$):
0.10$ x 100 = 10$

Seitenanfang  Tischkapital  Verlustbegrenzung  Festlegung der Gewinnhöhe  Disziplin

 

Verlustbegrenzung beim Poker

Jeder Pokerspieler muss vor einer Pokerpartie wissen, bei welcher Verlusthöhe er sein Spiel beendet. Der Pokerspieler muss sich davor schützen durch eine ausgesprochene Pechserie in den Ruin getrieben zu werden. Er muss daher unbedingt seinen Verlust begrenzen.

Es wird Pokerpartien geben, in denen werden gute Hände durch noch bessere Hände geschlagen, z.B. ein Full House durch einen Poker / Vierling. Von der Wahrscheinlichkeit fast unglaublich / selten aber möglich. Wenn also ein guter Pokerspieler viel Geld während einer Pokerpartie verliert, ist es nicht weil er schlechte Karten hatte. Im Gegenteil, er hatte gute Karten, und er wurde einfach nur von Spielern mit besseren Karten geschlagen, die dann die großen Potts gewonnen haben.

Ein Pokerspiel ist nicht das letzte, das man spielt. Es gibt viele, viele andere Spiele mit neuen Chancen. Daher muss der Verlust begrenzt werden.

Faustregel: Nach einem Verlust vom 40fachen des Small Blind wird die Reißleine gezogen!!!

Seitenanfang  Tischkapital  Verlustbegrenzung  Festlegung der Gewinnhöhe  Disziplin

 

Festlegung der Gewinnhöhe beim Poker

Wie hoch ist deine Gewinnerwartung?
Setzt du dir einen nominales Ziel? D.h. zum Beispiel: "Ich will 10 $ gewinnen."
Setzt du dir einen "Stundenlohn"? D.h. zum Beispiel: "Ich spiele jetzt 2 Stunden Poker und will dabei 25 $ gewinnen."

Der professionelle Pokerspieler denkt unternehmerisch und bezieht seinen Zeitaufwand mit ein. Eine Stunde Poker mit 2 $ Gewinn sind mit dem Aufwand nicht überein zu bringen. Pfandflaschen sammeln kann profitabler sein!

Für den Hobby-Spieler gilt die Faustregel: Verdoppelung des Kapitals am Tisch.(evtl. setzt du dir noch ein Zeitlimit)

Dies ist ein ehrgeiziges Ziel und nicht oft zu erreichen, aber möglich. Wenn der Spieler diesen Punkt erreicht kann er den Tisch verlassen.

Er kann aber auch weiterspielen, dann aber nur noch mit 20% seines Gewinns. Wenn dieses Kapital dann verloren geht, beendet der gute Pokerspieler seine Pokerpartie an diesem Tisch, ohne Wenn und Aber, aber mit Gewinn.

Hält jedoch die „Glücksträhne“ an und diese 20% Kapital werden wieder verdoppelt, heißt es wieder den Tisch zu verlassen oder wieder mit 20% des gesamten Gewinns (1. und 2. Gewinn) weiterzuspielen.

Diese Kette reißt unweigerlich, entweder durch die Zeit, eher jedoch dadurch dass das Kapital aus den Gewinnen verbraucht wird.

Seitenanfang  Tischkapital  Verlustbegrenzung  Festlegung der Gewinnhöhe  Disziplin

 

Disziplin beim Poker

Eine Pechphase drückt die Stimmung und Konzentration. Nicht selten versucht der Pokerspieler dann gute Hände auf Gedeih und Verderben "durchzudrücken", ohne die Warnhinweise der Gegenspieler zu beachten. Dieser falsche Ergeiz (...und ich zeige Euch, dass ich besser bin!) führt unweigerlich zu einer Kettenreaktion. Die Verluste werden immens. Coolness und nie das Gehirn ausschalten ist hier geboten! Bleibe rational, beachte deine Verlustbegrenzung, denke unternehmerisch, wenn du langfristig profitabel spielen willst.

Seitenanfang  Tischkapital  Verlustbegrenzung  Festlegung der Gewinnhöhe  Disziplin

Rechtlicher Hinweis: Online-Poker ist in einigen Ländern illegal. Bitte überprüfen Sie vorher die Rechtslage in ihrem Land, bevor Sie Online-Poker Angebote nutzen.
Impressum | Site Map | Haftungsausschluss | Kontakt | ©2006-2007 by www.poker1x1.de | free-ranking.de avencia.de - Pagerank Anzeige ohne Toolbar Ranking-Hits Toner Druckerpatronen